Katerina Sedy

Ich bin in der kommunistischen Tschechoslowakei aufgewachsen und die Plattenbauten, die Architektur und die Stadtstrukturen dort haben mich bis heute geprägt. Die Qualität einer Umgebung beeinflusst das menschliche Wohlbefinden. Es wird ihr auch eine heilende Wirkung nachgesagt. Die Veränderungen, die ich in meinem Wohnumfeld, aber auch ausserhalb wahrnehme, wirken jedoch auf mich oft so, als ob die Entscheidungsträger nicht an das Wohl der Bevölkerung, in dieser Hinsicht, denken würden. In erster Linie wird aus nachvollziehbaren Gründen entsprechend gebaut und auch wenn ich alle Faktoren berücksichtige, hebt sie die Realität der Nutzer nicht auf, die jahrzehntelang die Umwelt, so wie sie gestaltete wird, hinnehmen müssen.

Dass mich dieses Thema in meinem unmittelbaren Umfeld betrifft, ermutigt mich, mich mit den Veränderungen in Wohngebieten auseinanderzusetzen. In meiner künstlerischen Praxis interessiert mich nicht, welche Infrastruktur oder Lebensqualität durch Geschäfte und Einrichtungen gestalltet wird. Es liegt auch nicht in meinem Interessensfeld, wie die Innenräume architektonisch gelöst werden.

Als zweites möchte ich verstehen, was die Atmosphäre des öffentlichen Raums ausmacht.
Denn die Atmosphäre ist untrennbar mit dessen Bewertung verbunden.

Ich untersuche die verschiedenen akustischen, haptischen und visuellen Komponenten einer Atmosphäre und gehe dem nach, was die Atmosphäre positiv oder negativ macht. Ich beobachte Licht, Luft, Farben, Klang und Oberflächen in der Natur, in der Stadt, auf grossen Plätzen wie kleinen Ecken, an Orten mit viel Grün, aber auch in unterirdischen Räumen etc. Überall dort, wo sich ein Ort intensiv anfühlt, höre ich zu und schaue genau hin.

Beide Themen überschneiden sich oft in dem, was mich antreibt. Die von mir verwendeten Medien Fotografie, Video, Malerei, digitale Collage, Installation und Skulptur sind für mich eine Art Katalog, aus dem ich je nach Konzept und Intention schöpfe. In meinen Projekten setze ich oft Symbolik ein, um Standpunkte auszudrücken.